Alternativmedizin

Teufelskralle Spray mit Entspannungseffekt und wärmender Wirkung

Das Teufelskralle Spray ist ein wärmendes Pflegespray mit Entspannungseffekten und hilft bei einigen Beschwerden wie Arthrose, Rheuma und Rückenschmerzen.

Die Teufelskralle ist ein altbewährtes Hausmittel in südwestlich afrikanischen Ländern. Angewendet wurde es gegen Verdauungsbeschwerden, Schmerzlinderung und gegen Fieber. Erst seit ungefähr 100 Jahren wird dieses Mittel in Europa geschätzt.

Der Name Harpagophytum procumbens, aus dem lateinischen, spiegelt das Aussehen der Frucht wieder. Die Früchte sind mit Krallen und Widerhaken versehen. „Harpagos“, wird mit Enterhaken übersetzt, „Phytum“ bedeutet Pflanze und „Procumbens“ beschreibt die am Boden liegenden, bis 1,5 Meter, wachsenden Triebe der Teufelskralle.

Bei weltweiten fast 2000 Arten, der Teufelskralle, kann nur die afrikanische Teufelskralle mit einer guten Heilwirkung punkten.

Teufelskralle Spray und seine Wirkung

Das Teufelskralle Spray ist ein wärmendes Pflegespray mit Entspannungseffekten. Für  verschiedene erkrankte Körperpartien wie zum Beispiel bei Arthrose, kann dies eine echte Linderung der Schmerzen bedeuten. Von der Heilkraft der Pflanze profitieren auch Patienten mit chronischen Schmerzen im Rückenbereich oder mit leichten Rheumaerkrankungen.

Ist der Zustand der Erkrankung schon weit fortgeschritten, kann es zusätzlich als ergänzendes Naturheilmittel benutzt werden. Dies sollte immer unter Absprache des behandelnden Arztes erfolgen. Als Schmerztherapie liegt die Wirkungsweise bei leichten bis stärkeren Schmerzen.

Vorteile der Teufelskralle

Die in der Knolle der Teufelskralle enthaltenden Bitterstoffe sind verdauungsfördernd. Sie regen den kompletten Verdauungsapparat an. Jedoch stellte die Medizin erst später die entzündungs- und schmerzlindernde Wirkung der Teufelskralle fest.

Ein Vorteil zu chemischen Schmerzmitteln ist die gute Verträglichkeit des Teufelskralle Sprays. Außerdem entstehen keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln. Aufgrund dessen ist eine Langzeittherapie nicht schädlich. Das Teufelskralle Spray lässt sich bequem auf die betroffenen Stellen aufsprühen. Sie können es ganz einfach mitnehmen, und als ständigen Begleiter griffbereit haben.

Das Teufelskralle Spray pflegt die Haut und verleiht zudem noch Feuchtigkeit. Das in ihm enthaltene Panthenol unterstützt die Zellenneubildung. Die Bestandteile, der Teufelskralle, durchbluten die besprühten Stellen besser und erreichen dadurch eine wohltuende Wärme. Es sollte jedoch nicht im Bereich der Schleimhäute angewendet werden und nicht auf offene Wunden gesprüht werden.

Für wen ist das Teufelskralle Spray geeignet?

  • Für Menschen, die an Arthrose leiden.
  • Für Sportler (nach extremer Belastung), die eine wohltuendes Entspannungsgefühl verspüren möchten.
  • Bei Muskel- und Gelenkirritationen.
  • Jedoch nicht für Kinder unter drei Jahren.

Wie oft sollte Teufelskralle Spray benutzt werden?

  • So oft wie gewünscht können die betroffenen Partien besprüht werden. Das liegt im Ermessen des einzelnen Patienten.
  • Nach Anbruch sollte es nur 24 Monate benutzt werden.

Nebenwirkungen und Risiken

Das Teufelskralle  Spray ist im Allgemeinen gut verträglich. Es kann unter Umständen zu Hautirritationen kommen. Weiter ist zu beachten, dass das Spray nach der ersten Anwendung ein wenig Zeit benötigt, um zu wirken. Patienten, die unter Diabetes oder Herz- Kreislaufprobleme leiden sollten einen Arzt zu Rate ziehen.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit, sollte die Einnahme von Teufelskralle Spray mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden. Zur Therapie von akuten und starken Schmerzen ist Teufelskralle nicht geeignet. Falls Rötungen und Schwellungen mit Schmerzen einhergehen, wird gebeten, einen Arzt zu befragen. Da es in diesen Fällen zu einer zu hohen Wärmeentwicklung führen kann.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close