Gemüse

Champignons Kalorien und Nährwerte, gekocht und frisch.

Champignons sind die weltweit beliebtesten Pilze. Zu Recht – nicht nur weil sie gut schmecken. Sie enthalten auch jede Menge Vitalstoffe.

Champignons gehören zu den beliebtesten Speisepilzen, sie sind weltweit bekannt und haben lägst ihren festen Platz in so manchen Küchen gefunden.

Ihr geschichtlicher Ursprung liegt in Frankreich und reicht weit zurück. Der Name „Champignon“ ist französisch, im deutsch sprachigen nennt man sie Angerline, oder auch Egerlinge.

Champignons sind optisch schön anzusehen; sie bestehen aus einem Stil mit Hut, sind meist fleischig und sind nicht nur in verschiedenen Größen (klein, groß) auf dem Wochenmarkt und in den Lebensmittelläden erhältlich, sondern es gibt sie in weiß, braun und auch in etwas gelblichen Farben.

Die Champignons Arten, wie wir sie kennen, sind eine Zuchtform und sind mit dem Wiesen-Champignon verwandt. Es gibt in Europa ungefähr 60 Arten von Champignons, der Wiesen-Champignon, der weiße Anis-Champignon, der Stadt-Champignon um nur ein paar von ihnen zu nennen.

Champignons Kalorien und Nährwerte

Champignons gelten als kalorienarm; in 100 g sind ca. 24 kcal enthalten.
Die Zweisporigen Champignons sind weltweit die bedeutendste Kulturpilze, weitere Arten, wie der Brasilianische Mandelegerling, werden ebenfalls kultiviert.

Champignons enthalten viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe und haben einen sehr hohen Wasseranteil, der bei 91% liegt.

Sie besitzen sehr wenig Fett, auf 100 Gramm sind es 0,3 Gramm Fett und gerade einmal 15,4 Kalorien (kcal). Das macht sie ideal für eine ausgewogene, fettarme und gesunde Ernährung.

Weiter enthalten sie Niacin, ein Vitamin B3, welches von Bedeutung für die Stoffwechselvorgänge unseres Körpers ist und essentielle Aminosäuren.

Außerdem sind in ihnen Mineralstoffe, wie Zink, Kalium und Eisen, sowie  Vitamin B, C, Vitamin D, E und Vitamin K enthalten.

Sie sind sind frei von Cholesterin und enthalten geringe Mengen an Natrium und ungesättigten Fettsäuren.

Die gesundheitlichen Vorteile von Champignons

Betrachten man die gesundheitlichen Vorteile von Champignons, so kann man bemerken, das sie sehr vielfältig sind.

Wenn wir regelmäßig Champignons in unsere Ernährung integrieren, so bieten sie eine positive Vielzahl an gesundheitsunterstützenden Eigenschaften.

Champignons hilft dem Immunsystem

Die in Champignons vorhandenen essentiellen Aminosäuren, wie das Ergothionein, ein starkes Antioxidans, besitzt die Eigenschaft, den Körper vor freien Radikalen zu schützen und unser Immunsystem zu stärken.

So kann auf natürliche Weise unsere Gesundheit unterstützt und gleichzeitig verschiedenen Erkrankungen vorgebeugt werden. Ein weiterer positiver Aspekt zur Stärkung des Immunsystems, ist die gute Kombination der Vitamine A,B und C, die ebenso enthalten sind.

Gut für den Cholesterinspiegel und gut bei Eisenmangel

Der regelmäßige Verzehr von Champignons, kann in Bezug auf den Cholesterin wert des Körpers eine positive Auswirkung haben. Denn sie enthalten kein Cholesterin, kaum Fett und haben einen niedrige Menge an Kohlenhydraten.

Bestimmte Enzyme die in Champignons enthalten sind, sind wiederum hilfreich, wenn es um die Senkung eines zu hohen Cholesterinspiegels geht. durch das Zusammenspiel dieser verschiedenen Inhaltsstoffe, kann der Cholesterinspiegel in einem guten Gleichgewicht gehalten werden.

Auch bei Menschen die an einer Anämie leiden ( zu wenig Eisen im Blut), was sich häufig durch Kopfschmerzen, Müdigkeit und Verdauungsbeschwerden äußern kann, sind Champignons eine gute Wahl.

Durch das Vitamin C, welches in ihnen zu finden ist, kann die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung verbessert werden. Somit wird unsere Gesundheit auf positive Weise unterstützt.

Champignons wirken sich positiv auf den Blutdruck aus

Die hohe Menge an Kalium, die in Champignons zu finden ist, kann zu hohen Blutdruck senken und ihn wieder in ein Gleichgewicht bringen.

Denn Kalium besitzt die Eigenschaft, unsere Blutgefäße zu erweitern; dadurch wird die Spannung herausgenommen, sodass der Blutdruck gesenkt werden kann. Auf diese Weise kann Erkrankungen, wie Schlaganfall und Herzinfarkt vorgebeugt werden.

Kalium fördert auch eine erhöhte Sauerstoff und Blutversorgung unseres Gehirn, was sich wiederum positiv auf unser Gedächtnis auswirken kann.

Champignons gegen Diabetes

Champignons sind eine gute Wahl für Menschen mit Diabetes. Denn sie besitzen eine Fülle an wichtigen Mineralien und Vitaminen, aber sind vor allem Cholesterinfrei und sehr Fettarm. Sie haben einen niedrigen Protein-und Kohlenhydratgehalt und reichlich Wasser.

Weiter sind in ihnen Enzyme enthalten, die den Abbau von Stärke, oder Zucker in unserer Nahrung fördern. Ebenso können diese Enzyme hilfreich sein, die Funktion der Bauchspeicherdrüse und der Leber, sowie anderen Drüsen unseres Körpers zu fördern.

Champignons stärken die Knochen

Für die Gesundheit unserer Knochen, ist es von Bedeutung, das die Nahrung die wir zu uns nehmen Kalzium enthält.

Kalzium ist ein wichtiger Nährstoff, der zur Bildung und Festigung der Knochen beiträgt. Champignons sind eine gute Quelle an Kalzium und somit auch ein gutes und gesundes Gemüse, welches hilfreich sein kann, mangelnde Mobilität, sowie Schmerzen der Gelenke und vor allem Erkrankungen, wie Osteoporose vorzubeugen.

Ein weiterer positiver Punkt, wenn es um die gesund Erhaltung unserer Knochen geht, ist das Vitamin D, welches in Champignons enthalten ist, denn es ist nicht nur bei allen wichtigen Vorgängen der Zellen unseres Körpers wichtig, sondern, stärkt unsere Muskeln und festigt die Knochen.

Zubereitung der Champignons

Champignons haben einen Wassergehalt von 91 %, während der Fettanteil unter 1 % liegt.
Zur Gattung der Champignons gehören beliebte Speisepilze, allerdings kommen auch giftige Arten vor, und an entsprechend belasteten Standorten können einige Arten Schwermetalle anreichern.

Champignons sind nicht nur lecker und gesund, sondern in ihrer Vielfältigkeit eine Bereicherung unserer Nahrung die wir täglich zu uns nehmen.

Als Antipasti Champignons, oder in frischen Salaten, sie können Champignons Braten oder auch in Geflügelsalat eignen sie sich hervorragend. Sie können ebenso Champignons als Beilage zubereiten und servieren.

Sie schmecken köstlich in Suppen, in gegrillter Form, oder auch im Teigmantel frittiert. Gefüllte Champignons sind auch etwas feines.
Nicht nur geschmacklich, sondern auch in der Optik kann man mit ihnen feine Köstlichkeiten zubereiten.

Sie eignen sich nicht nur zur Herstellung von verschiedenen feinen Saucen, sondern schmecken zu Fleisch serviert ebenso sehr fein.

Aber auch in einigen Reisgerichten machen sie sich hervorragend. Es gibt eine Menge an Champignonrezepten, oder Rezepte mit Champignons von denen man sich inspirieren lassen kann.

Tipps und Lagerung

Wie bei allen Pilzarten, so gilt auch bei Champignons beim Kauf darauf zu achten, wo sie herkommen und wie frisch sie sind. Die meisten Champignons die bei uns erhältlich sind, stammen aus speziellen Anbaukulturen, deren Böden frei von gesundheitsbelastenden Stoffen ist.

Kaufen Sie nur frische Champignons, sie sollten von schöner Farbe sein, trocken und nicht verfärbt; auch sollten sie fest sein und nicht weich, leicht schmierig, oder stark riechend sein.

Champignons können im Kühlschrank zwei bis drei Tage aufbewahrt werden, danach sollte man sie nicht mehr verwenden.

Um den feinen Geschmack genießen zu können, sollten Sie am besten die frisch gekauften Champignons zu einem köstlichen Gericht Ihrer Wahl zubereiten.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button