Gemüse

Kürbis Kalorien und Nährwerte des orangen Allrounders

Der Kürbis ist ein äußerst leckeres und beliebtes Herbstgemüse und ist als Butternut, Muskat oder Hokkaido sehr beliebt.

Der Kürbis stammt ursprünglich aus Südamerika und ist eines der ältesten Gewächse der Welt.
Was vielen nicht bekannt ist, gehört der Kürbis zu der Familie der Beeren, man sagt auch er sei die größte Beere die es gibt.

Denn beim Kürbis sind, wie bei der Himbeere, oder der Melone, die Samen im Fruchtfleisch eingelagert.

Kürbis Kalorien und Nährwerte sowie Vitamine und Mineralstoffe

Der Kürbis ist Ballaststoffreich mit wenig Kalorien und steckt voller wertvollen Vitamine und Mineralstoffen. Wie Vitamin A, und C, Beta Carotin und Mineralstoffen, wie Eisen, Magnesium, Kalium und Kalzium.

Für eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist das Kürbiskernöl bestens geeignet. Durch seinen hohen Gehalt an Vitamin E und Linolsäure, kann es vor Herz-und Kreislauferkrankungen schützen und hilft einen zu hohen Cholesterin wert zu senken.

Wie viele Kalorien hat Kürbis?

Kürbis enthält sehr viel Wasser und ist Kalorienarm. der Kürbis hat 25 Kalorien (kcal) pro 100 Gramm, ist er nicht nur sehr gesund, sondern auch prima geeignet für die schlanke Linie.

Kürbis gibt es in vielen Farben, Formen und Arten, wobei man von Speisekürbis und Zierkürbis unterscheiden muss. Zierkürbisse sind zwar ein Genuss fürs Auge, jedoch nicht genießbar wegen ihrer vielen Bitterstoffe.

Besonders im Herbst erfreut sich der Kürbis großer Beliebtheit, sei es zum Dekorieren, oder zum Schnitzen von Kürbis geistern (sehr beliebt zu Halloween).

Der Alleskönner in der Küche

Kürbis ist kalorienarm und gesund.
Speisekürbis, der Alleskönner für die Küche

Der Kürbis ist ein sogenannter Alleskönner. Bei den Speisekürbissen gibt es verschiedene Sorten mit den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen.

Wie zum Beispiel der Hokkaido Kürbis, einer der beliebtesten Kürbisse bei uns. Er eignet sich bestens für Suppen, Salate, Eintöpfe und auch zum Herstellen von Desserts.

Er gehört zu den wenigen Kürbissorten, bei der die Schale nicht entfernt werden muss, denn sie wird durch das Garen weich.

Die Sorte „Bischofsmütze“ ist ein Kürbis der sich gut füllen lässt, beispielsweise mit Pilzen, oder Reis. Der Spagetti Kürbis hat ein fadenförmiges Fruchtfleisch, das wie sein Name schon sagt an Spagetti erinnert. Er ist mild im Aroma und eignet sich gut für Pasta Gerichte und Gebratenem.

Das macht Kürbis so gesund

Kürbis hat einen hohen Gehalt an Carotinoiden
Der Kürbis, kalorienarm und gesund.

Kürbis lässt sich Dünsten, Kochen, Braten, Grillen, Überbacken, oder Einlegen und ist in den nassen und grauen Monaten eine Abwechslung in der Küche.

Ebenfalls häufig ist die Verwendung von Kürbissen für die Zubereitung einer Kürbis Suppe. In seltenen fällen werden Kürbis Spross spitzen und Blätter als Gemüse verwendet.

Die Samen des Kürbises werden dagegen recht häufig genutzt, geröstet als Snack, oder zur Herstellung von Kürbiskern Öl.

Speziell zu diesem Zweck existieren verschiedene Züchtungen von samen schalenlosen Ölkürbissen, die dazu verwendet werden Öl herzustellen, welches aus der Steiermark (Österreich) kommt.

Tags
Zeige mehr

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.