Diäten mit reduzierten Kalorien

Planen Sie in nächster Zeit eine kalorienarme Diät um Gewicht abzubauen? Bevor Sie das tun, lesen Sie diesen Artikel um herauszufinden, warum kalorienarme Diäten nicht funktionieren.

Ich kann nicht mehr genau sagen, wie viele Zuschriften ich bereits bekommen habe, von Menschen, die  über mehrere Wochen eine kalorienarme Diät durchgeführt haben, mit dem Ergebnis das Sie nicht viel Gewicht verloren haben.

Diäten mit reduzierten Kalorien

Fast Food enthalten in der Regel leeren Kalorien
Burger haben leere Kalorien

Das Gefühl, viel dafür getan zu haben mit dem Ergebnis, dass Sie es nicht geschafft haben, Ihr Ziel zu erreichen kann frustrierend sein.

Der Grund warum kalorienarme Diäten nicht funktionieren, wenn Sie kalorienarme Lebensmittel essen ist, dass Ihr Körper grundsätzlich unterernährt bleibt.

Sie fühlen sich im Endeffekt krank und müde egal, ob es morgens, mittags, oder abends ist. Sie können nicht einmal Ihren regelmäßigen Tätigkeiten nachgehen, weil Sie nicht genug Energie haben. All diese Dinge geschehen weil Ihre Metabolisch Rate zu niedrig ist.

Wenn Sie erfolgreich Gewicht verlieren wollen, müssen Sie an zwei Dinge denken:

Erstens: Kalorien sind nicht Ihre Feinde

Kalorien sind nicht das, was Sie unbedingt vermeiden sollten. Kalorien werden benötigt, um Ihren Körper mit der nötigen Nahrung und Energie zu versorgen.

Wenn der Körper genug Nahrung bekommt, wird er automatisch Ihre Metabolisch Rate erhöhen. Dass wiederum hat zur Folge, das Sie Gewicht abnehmen.

Die schlechten Kalorien sind diejenigen, die sich zum Beispiel Junk-Food befinden. Während Sie durch den Verzehr von 5 Äpfeln kein Fett  ansammeln ( auch wenn ein Apfel im Schnitt 100 Kalorien hat), werden Sie sicherlich Fett durch den Verzehr von zum Beispiel 5 Burgern ansammeln.

Das ist der grundlegende Unterschied! Sie müssen „leere Kalorien“ (das heißt Junk-Food) vermeiden und Lebensmittel mit „negativen Kalorien,“ wie Obst und Gemüse bevorzugen. Negative Kalorien bedeuten nicht, dass es keine Kalorien in diesen Nahrungsmittel gibt, es bedeutet nur, das der Körper, um diese Nahrungsmittel zu verdauen, mehr Kalorien verbrennen muss, als ihm zur Verfügung stehen.

Das läuft sozusagen auf ein Kalorien-defizit hinaus, was schließlich in einer Gewichtsabnahme resultiert.

Zweitens: Muskelaufbau ist ein Muss

Wissen Sie, dass Muskeln um sich selbst zu erhalten, eine Menge Kalorien verbrennen?

Das bedeutet tatsächlich,  je mehr Muskeln Sie haben, desto schneller werden Sie im Stande sein, Gewicht zu verlieren. Das Essen von proteinreichen Nahrungsmitteln unterstützt die Muskelbildung zusätzlich.

Der Weg, Muskeln aufzubauen ist natürlich auch nicht einfach, aber vorteilhaft. Ein zweiter Vorteil von proteinreicher Nahrungsmitteln ist, das Sie nicht so schnell Hunger bekommen als sonst. Insofern ist übermäßiges Essen fast nicht existent.

Wenn Sie Kalorien-arme Lebensmittel essen, werden Sie nicht in der Lage sein Muskeln aufzubauen, im Gegenteil Sie verlieren an Muskelmasse.

Wenn der Körper nicht genügend Muskelmasse hat, ist er nicht in der Lage Fett zu verbrennen, weil die metabolische Rate das erforderliche Niveau nicht erreicht.

Das ist ein Grund mehr, warum kalorienreduzierte Diäten nicht funktionieren.

Zählen Sie Ihre Kalorien?

Wenn Sie sich nur auf eine kalorienreduzierte Ernährung konzentrieren, werden Sie nur Wasser und Muskelmasse verlieren und Sie bleiben vorerst in dem Glauben, dass Sie tatsächlich mehrere Pfunde verloren haben.

Das einzige wichtige aber, haben Sie nicht verloren und das ist FETT! Wenn Sie sich nicht auf die Reduzierung des Körperfettes konzentrieren, werden Sie keine Möglichkeit haben, schlank und fit zu werden. Reduzieren Sie daher die richtigen Kalorien.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte tragen Sie Ihr Komentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein