Gesundheit

Mit diesen 8 Tipps den Cholesterinspiegel senken ohne Medikamente

Wer seinen LDL-Cholesterinwert senken möchte, sollte mit tierischen Fetten sparsam umgehen. Diese stecken beispielsweise in fettem Fleisch, Sahne oder Butter. Besser sind hier pflanzliche Fette wie Distelöl, Rapsöl oder Olivenöl.

Den Cholesterinspiegel senken ist gar nicht so einfach, mit ein paar Tipps und vernünftigen Ernährung kann es gut klappen. Cholesterin und Triglyceride gehören zu den Lipiden (Blutfetten).

Aus der Nahrung nimmt der Körper täglich 200-800 mg Cholesterin auf, ausserdem produziert der Organismus selbst ca. 1000-1500 mg Cholesterin pro Tag.

Cholesterin ist einerseits eine lebenswichtige Substanz für den Aufbau der Zellen und verschiedener körpereigener Substanzen. Andererseits kann sich Cholesterin an den Gefässinnenwänden ablagern und zur Verengung der Gefäße führen (Arteriosklerose).

Wie kann ich meinen Cholesterinspiegel senken?

Ist der Cholesterinspiegel im Blut erhöht, steigt das Risiko für eine Arteriosklerose. Bei der Vorbeugung der Arteriosklerose und ihrer Folgeerkrankungen, z.B. Herzinfarkt oder Schlaganfall, spielt der Cholesterinwert deshalb eine wichtige Rolle.

Man spricht von einem erhöhten Cholesterinspiegel bei einem Wert von über 200 mg Cholesterin pro 100 ml Blut. Der Gesamtcholesterinwert allein ist aber nicht besonders aussagekräftig.

Niacin und Vitamin B3 verbessert den Cholesterinspiegel
Zudem hat Niacin auch eine positive Wirkung auf das Cholesterin: Es erhöht nämlich das HDL-Cholesterin und senkt das gefährliche LDL-Cholesterin.

Es spielt eine grosse Rolle, aus welchen Cholesterinarten dieser Wert zusammengesetzt ist. Das so genannte LDL-Cholesterin (“schlechtes Cholesterin”) zeigt an, wie gross der Anteil an Cholesterin ist, der in Körperzellen transportiert und dort abgelagert wird.

Das HDL-Cholesterin (“gutes Cholesterin”) zeigt an, wieviel Cholesterin in die Leber transportiert und ausgeschieden wird. Je höher der LDL-Anteil und je niedriger der HDL-Anteil am Gesamtcholesterin ist, umso ungünstiger ist dies für den Organismus.

Symptome für einen zu hohen Cholesterinspiegel

Ein erhöhter Cholesterinspiegel im Blut verursacht in der Regel keine Beschwerden. Bei manchen Patienten können sich in der Haut (z.B. um die Augen herum) oder an den Sehnen gelbliche Ablagerungen bilden (Xanthome).

Was sind die Ursachen für einen hohen Cholesterinspiegel

Die häufigsten Ursachen von erhöhten Cholesterinwerten sind eine zu fettreiche Ernährung.

So können Sie vorbeugen und den Cholesterinspiegel senken

  • Einmal jährlich den Cholesterinwert messen lassen.
  • Bei der Ernährung darauf achten, nicht zu viele Fette zu sich zu nehmen.
  • Andere Risikofaktoren für Herz- Kreislauferkrankungen wie Rauchen, Bewegungsmangel oder Übergewicht vermeiden

Cholesterinspiegel senken, mit diesen 8 Tipps

  1. Das Körpergewicht reduzieren.
  2. Darauf achten, in der Ernährung cholesterinhaltige Nahrungsmittel wie Eigelb, Innereien, fettes Fleisch, Butter etc. eher zu meiden.
  3. Beim Kochen möglichst oft pflanzliche statt tierische Fette verwenden (z.B. Margarine statt Butter).
  4. Verstärkt ungesättigte Fettsäuren mit der Nahrung aufnehmen (z.B. Distel- oder Olivenöl), um den Cholesterinwert zu senken und die Fliesseigenschaft des Blutes zu verbessern.
  5. Auf eine ausreichende Zufuhr von Ballaststoffen achten.
  6. Regelmässig Fisch essen, der mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthält. Diese Fettsäuren gibt es auch in Form von Fischölkapseln zum Einnehmen.
  7. Für regelmässige körperliche Bewegung sorgen.
  8. Zur Unterstützung diätetischer Massnahmen bei erhöhten Blutfettwerten sind auch hochdosierte Knoblauchpräparate als pflanzliche Lipidsenker wirksam

Komplikationen bei hohen Cholesterinwerten

Dauerhaft erhöhte Cholesterinwerte sind ein Risikofaktor für Arteriosklerose, vor allem wenn noch weitere Risikofaktoren wie z.B. Rauchen, Bluthochdruck, Übergewicht, Zuckerkrankheit oder Bewegungsmangel dazukomm

Wann muss ich zum Arzt meines Vertrauens?

  • Wenn man den Cholesterinwert vom Arzt testen lassen will.
  • Wenn bei einem Test festgestellt wurde, dass der Cholesterinwert zu hoch ist

Was macht der Arzt oder die Ärztin

Der Arzt wird feststellen, wie stark der Cholesterinspiegel erhöht ist und ob noch andere Risikofaktoren für eine Arteriosklerose vorliegen.

Als erste Massnahme zur Senkung eines erhöhten Cholesterinwerts gelten eine fettreduzierte Diät, die gute Einstellung eines erhöhten Blutdrucks oder einer Zuckerkrankheit sowie der Abbau von Übergewicht.

Wenn der Cholesterinwert trotz solcher Massnahmen hoch bleibt, ist unter Umständen eine Behandlung mit cholesterinsenkenden Medikamenten angebracht.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.