Kohlenhydrate

Die Wahrheit über Kohlenhydrate – sind sie alle schlecht?

Mangelnde Information unter den Menschen, ist eine der führenden Ursachen für erfolgloses Abnehmen.

Viele Menschen denken, das alle Kohlenhydrate die wir durch die Nahrung zu uns nehmen schlecht sind und das wenn man sie ganz vermeidet das Abnehmen leichter funktioniert. Doch das ist völlig falsch!

In diesem Artikel soll nun näher betrachtet werden, welche Kohlenhydrate für uns besser geeignet sind und welche wir von unserem Speiseplan streichen sollten.

Die 2 Arten von Kohlenhydraten

Weißbrot gehört zu den schlechten KohlenhydrateEs gibt eigentlich zwei Arten von Kohlenhydraten, die sogenannten guten Kohlenhydrate und die schlechten Kohlenhydrate.

Die schlechten Kohlenhydrate sollten natürlich nicht verzehrt werden, jedoch die guten Kohlenhydrate benötigt unser Körper, damit wir mit genügend Energie versorgt sind. Durch sie sind wir in der Lage schneller Abzunehmen.

Die schlechten Kohlenhydrate

Viele wissen nicht, dass die verarbeiteten Lebensmittel eine Menge Kohlenhydrate enthalten, allerdings die schlechten. Diese Lebensmittel enthalten von Grund auf keine schlechten Kohlenhydrate, doch durch die verschiedenen Verarbeitungsstufen, bleiben letztendlich nur die leeren Kalorien übrig und nur diese machen uns dick.

Beispiele für solche Lebensmittel sind Chips, Weißbrot, Nudeln, Kuchen, Kekse, Bonbons, gesüßte Getränke, etc. Diese Lebensmittel sollten Sie unbedingt meiden, wenn Sie ernsthaft Abnehmen möchten.

Kuchen gehört zu den schlechten Kohlenhydrate und macht dick
Kuchen gehört zu den schlechten Kohlenhydrate

Verarbeitete Lebensmittel enthalten sehr viel Zucker und wie Sie vielleicht wissen, enthält Zucker eine Menge an Kalorien.

Je mehr Zucker Sie also zu sich nehmen, umso mehr werden Sie an Gewicht zunehmen. Außerdem sind diese Lebensmittel zu Nährstoffarm, da sie geringe Mengen an Ballaststoffen enthalten, sind sie für unseren Körper ungeeignet.

Denn sie werden von unserem Körper in Fettdepots umgewandelt. Auf diese Weise bekommen wir Gewichtsprobleme und lästige Problemzonen.

Abgesehen von der Gewichtszunahme, kann der regelmäßige Verzehr dieser Lebensmittel zu Diabetes führen, da der Blutzuckerspiegel rapide steigt und es für unseren Körper extrem schwierig wird, den zu hohen Blutzuckerspiegel in einen Normalwert zu steuern.

Die guten Kohlenhydrate

Was sind gute Kohlenhydrate? Gute Kohlenhydrate kommen in natürlichen Lebensmitteln vor.

Hülsenfrüchte sind gute Kohlenhydrate
Schalenobst wie Pistazien gehören zu den guten Kohlenhydrate

Die guten Kohlenhydrate befinden sich in Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Saaten, Nüssen, Vollkorn nudeln, Vollkornbrot, etc. Diese Kohlenhydrate sind sehr Ballaststoff reich und benötigen dadurch längere Zeit, um vom Körper verdaut zu werden.

Durch den hohen Ballaststoffgehalt bleiben wir längere Zeit satt und die Gefahr, zu viel über den Tag verteilte Nahrung zu uns zu nehmen, wird ebenfalls eingeschränkt.

Diese guten Kohlenhydrate sind es also, auf die es ankommt, das wir sie regelmäßig in unseren Speiseplan integrieren, denn sie helfen uns, auf natürliche Weise gesund Abzunehmen.

Tags
Zeige mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close