Beim Grillen wird das Gargut im Wesentlichen durch Wärmestrahlung gegart und an der Oberfläche geröstet.
Gegrillt wird in Privatgärten, auf Balkonen sowie auf öffentlichen oder vereinseigenen Grillplätzen.

Den Sommer und die Sonne in guter Gesellschaft genießen, dazu gehört gemütlich im Garten Grillen mit einem Glas guten Wein. Als Aperitif  eignen sich vor allem leichte Weine mit mäßigem Alkoholgehalt. Ideal für ein Fest draußen im Garten, oder auf der Terrasse eignen sich laut Weinexperten die klassischen trockenen Weine.

Wein im Sommer ist erfrischend

In vielen Ländern haben sich Weinliebhaber und -kenner zu Vereinen zusammengeschlossen, um den Weingenuss gemeinsam zu kultivieren.
Wein wird aus Weingläsern genossen, von denen es je nach Art des Weines spezielle Formen und Größen gibt.

Immer mehr setzt sich der Trend durch, Grillgut vorab in aromatische Marinaden einzulegen. Bei solchen verschiedenen Düften und Aromen sollte auch der Wein geschmacklich mithalten können. Volle Weine mit Ausdruck passen besonders gut zu Gegrilltem, wie zum Beispiel Riesling, Rivaner, und kräftige Silvaner, aber auch Grauburgunder, Portugieser, Trollinger und Spätburgunder.

Ein idealer Sommerwein erfrischt die Sinne. Weißweine sind im Sommer gut gekühlt besonders willkommen und erfrischend. Man kann jedoch auch leichte, fruchtige Rotweine, am besten leicht gekühlt im Sommer genießen. Eine weitere fruchtig, prickelnde Sommerwein-Variante die von Winzern angeboten wird, ist die, mit dem Zusatz „Secco“ gekennzeichnete, sie ist leicht und auch sehr beliebt.

Was kommt auf den Grill und welcher Wein passt dazu?

Am beliebtesten sind Schweinesteaks, Hähnchen und Puten fleisch meist eingelegt in eine ölige Marinade mit Gewürzen, Knoblauch und Kräutern. Den idealen Wein den man dazu genießen kann ist zum Beispiel herzhafter Riesling oder Weißburgunder aus der Pfalz, Rheinhessen und Rheingau, ebenso wie Spätburgunder- oder Portugieser Weißherbst. Sie enthalten einen gemäßigten Alkoholgehalt und eine angenehme Säure und sind somit ideale Sommerweine.

Zartes Fleisch wie Hähnchen oder Pute erhält beim Grillen eigene Röstaromen. Zu diesem Fleisch eignet sich ein dezenter Riesling oder Rivaner, sowie ein ausdrucksvoller Grauburgunder, aber auch ein zart fruchtiger Portugieser, am besten leicht gekühlt.

Welcher Wein passt zu gegrilltem Fisch?

Fische in Folie wie beispielsweise Dorade, Forelle oder Saibling sind meist milder und saftiger als direkt auf dem Rost zubereitet. Mit ihnen harmoniert Weißburgunder, Chardonnay und Silvaner perfekt. Auch ein leichter Moselriesling mit feiner Frucht ist willkommen.

Zu Fisch der  direkt auf dem Rost oder in einer Grillpfanne zubereitet wurde, vielleicht noch mariniert oder auch kräftig gewürzt, eignet sich ein kräftiger Riesling oder Chardonnay Wein. Aber auch ein leicht gekühlter, trockener Rotwein ist zu herzhaft gewürztem Fisch ein angemessener Begleiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte tragen Sie Ihr Komentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein