Fitness

5 Komponenten der perfekten körperlichen Fitness

Körperliche Fitness gehört zu den wichtigsten Aspekten für Ihre Gesundheit. Maßvolle, regelmäßige Bewegung kann zahlreiche Leiden verhindern oder lindern.

Körperliche Fitness ist die Fähigkeit, während des gesamten Arbeitstages effektiv zu arbeiten, andere gewohnte Aktivitäten auszuführen und noch genug Energie übrig zu haben, um zusätzliche Belastungen oder Notfälle zu bewältigen.

Die 5 Komponenten der perfekten körperlichen Fitness

  1. kardiorespiratorische Fitness ist die Ausdauer – die Leistungsfähigkeit, mit der der Körper Sauerstoff und Nährstoffe liefert, die für die Muskelaktivität benötigt werden, und transportiert Abfallprodukte aus den Zellen.
  2. Muskelkraft – Die größte Kraft, die ein Muskel oder eine Muskelgruppe mit einer einzigen Anstrengung ausüben kann.
  3. Muskelausdauer – die Fähigkeit eines Muskels oder einer Muskelgruppe, wiederholte Bewegungen mit einer submaximalen Kraft für längere Zeiträume auszuführen.
  4. Flexibilität – die Fähigkeit, die Gelenke oder eine beliebige Gelenkgruppe durch einen normalen Bewegungsbereich zu bewegen.
  5. Körperzusammensetzung – Der Prozentsatz des Körperfetts, den eine Person im Vergleich zu ihrer Gesamtkörpermasse hat.

Die Verbesserung der ersten drei oben aufgeführten Fitnesskomponenten wirkt sich positiv auf die Körperzusammensetzung aus und führt zu weniger Fett. Übermäßiges Körperfett wirkt sich negativ auf die anderen Fitnesskomponenten aus, reduziert die Leistung, beeinträchtigt das Aussehen und beeinträchtigt die Gesundheit.

Die optimalen Faktoren der körperlichen Fitness

Faktoren wie Geschwindigkeit, Beweglichkeit, Muskelkraft, Auge-Hand-Koordination und Augen-Fuß-Koordination werden als Komponenten der „motorischen“ Fitness klassifiziert.

Diese Faktoren wirken sich am stärksten auf Ihre sportlichen Fähigkeiten aus. Ein angemessenes Training kann diese Faktoren innerhalb der Grenzen Ihres Potenzials verbessern.

Ein vernünftiges Programm zum Abnehmen und Fitnesstraining zielt darauf ab, alle Komponenten der körperlichen und motorischen Fitness durch fundiertes, progressives und aufgabenbezogenes körperliches Training zu verbessern oder aufrechtzuerhalten.

Die Prinzipien der körperlichen Fitness

Die Einhaltung bestimmter grundlegender Übungsprinzipien ist wichtig für die Entwicklung eines wirksamen Programms.

Die gleichen Bewegungsprinzipien gelten für alle Sportler auf allen Ebenen, vom olympischen Kaliber bis zum Wochenend-Jogger. Diese Grundprinzipien der Übung müssen befolgt werden.

Regelmäßigkeit der Übungen

Um einen Trainingseffekt zu erzielen, müssen Sie häufig trainieren. Sie sollten jeden der ersten vier Fitnesskomponenten mindestens dreimal pro Woche trainieren.

Unregelmäßiges Training kann mehr schaden als nützen. Regelmäßigkeit ist auch wichtig, wenn Sie sich ausruhen, schlafen und eine vernünftige Diät einhalten.

Intensität der Übungen

Die Intensität beschreibt (wie hart) und / oder die Dauer (wie lange) die Übung durchgeführt werden soll. Die Übung muss allmählich zunehmen, um die Fitness zu verbessern.

Die Balance

Um effektiv zu sein, sollte ein Programm Aktivitäten umfassen, die alle Fitnesskomponenten betreffen, da die Überbetonung einer Komponente die anderen verletzen kann.

Vielfalt der Übungen

Durch verschiedene Aktivitäten wird die Langeweile reduziert und Motivation und Fortschritt gesteigert.

Besonderheit der Übungen

Das Training muss auf bestimmte Ziele ausgerichtet sein. Zum Beispiel werden Menschen zu besseren Läufern, wenn beim Training das Laufen betont wird. Obwohl Schwimmen eine großartige Übung ist, verbessert es nicht die Laufzeit von 1 Kilometer so viel wie ein laufendes Programm.

Wiederherstellung der körperlichen Fitness

Nach einem anstrengenden Trainingstag für eine bestimmte Fitness-Komponente sollte ein einfacherer Trainingstag oder Ruhetag für diese Komponente und / oder Muskelgruppe(n) erfolgen, um die Genesung zu ermöglichen.

Eine andere Möglichkeit, sich zu erholen, besteht darin, die trainierten Muskelgruppen jeden zweiten Tag abzuwechseln, insbesondere beim Kraft- und / oder Muskelausdauer-Training.

Überlast vermeiden

Die Trainingsbelastung jeder Übungseinheit muss die normalen Anforderungen an den Körper übersteigen, um einen Trainingseffekt zu erzielen.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.