Obst

Datteln, Kalorien und Nährwerte des natürlichen Antibiotikums

Datteln werden ungefähr 8-10 Zentimeter lang und haben eine rötlich-braune Schale. Das Innere ist weiß und sie enthalten einen ungenießbaren Kern. Die Dattelpalmen benötigen 8-10 Jahre zum Wachsen, sowie ein gutes tropisches Klima und können bis zu 100 Jahre alt werden.

Datteln und ihre Herkunft

Die Heimat der Datteln liegt in Afrika, Heutzutage wachsen Datteln aber auch im Irak, Iran und in Israel, sowie in Australien und Griechenland. Datteln sind honigsüß, die getrockneten sind sogar noch ein bisschen süßer.
Datteln sind lecker und auch sehr nahrhaft. Die Beste Dattelsorte ist die Königsdattel, diese bekommt man vor allem in Ländern wie Algerien, Tunesien und Marokko. Getrocknete Datteln kann man das Ganze Jahr über kaufen.

Datteln Nährwerte und Kalorien

Die Datteln Kalorien sind sehr hoch, das liegt an dem hohen Zuckergehalt, der auch in vielen anderen Früchten zu finden ist, dafür enthalten sie nahezu kein Fett. 100 Gramm Datteln haben 277 Kalorien (kcal), 2 Gramm Eiweiß, 0,5 Gramm Fett, 65 Gramm Kohlenhydrate und 9 Gramm Ballaststoffe.  Sie besitzen einen leicht verdaulichen Fruchtzucker und enthalten Mineralstoffe und Eiweiß. Getrocknete Datteln überzeugen vor allem durch Phosphor, Kalzium und Magnesium. Auch der Gehalt an verschiedenen Vitaminen ist sehr beachtlich. In Datteln sind Vitamin B und D verfügbar.

Datteln, Tipps und Zubereitung

Datteln kann man häufig in Schachteln oder Spankörbchen kaufen, sie werden so verpackt das es keine hässlichen Druckstellen gibt und die Datteln nicht anfangen zu faulen. Frische Datteln sollten eine pralle Haut haben sowie auch matt glänzen. Im Gemüsefach des Kühlschranks kann man Datteln 4-5 Tage aufbewahren, getrocknete Datteln können bei einer Lagerung von 2 Grad nahezu unendlich aufbewahrt werden.
Zum Verzehren der Datteln muss man sie mit einem spitzen Messer der Länge nach bis zum Kern einschneiden und diesen anschließend herausnehmen. Datteln kann man optimal zu Speck oder Schinken reichen oder sie einfach füllen, sie passen aber auch sehr gut zu gegrilltem. Wenn die Dattelpalme das 30. Lebensjahr erreicht, ist sie im Vollbesitz ihrer Kräfte und hat die Beste Ertragsleistung.

Datteln und Gesundheit

Wenn man drei bis vier Datteln am Tag isst, so hat man den Tagesbedarf an Eisen den der Körper benötigt erreicht. Ein Löffel Lebertran hat ungefähr die gleichen Nährwerte wie zwei bis drei Datteln. Datteln kann man konsumieren wenn man eine Diät macht, einen appetitlosen Magen hat und bei Darm-Krankheiten. Auch bei Blutarmut, Stuhlträgheit und Leberzellschäden eignen sich Datteln hervorragend.
Bei Fettsucht oder Zuckerkrankheit dagegen sind Datteln ungeeignet. Datteln sind für die Arabischen Völker ein wichtiges Nahrungsmittel die Früchte werden auch als Brot der Wüste bezeichnet. Desweiteren werden die Dattelfrüchte auch häufig zu Dattel-Wein, Dattel Honig oder Dattel-Sirup verarbeitet. Vor allem der Dattelsirup wird als natürliches Antibiotikum verwendet, da er das Wachstum von Bakterien auf natürliche Weise hemmt.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close