Super Foods

Matcha die neue Spezialität in der Teeküche

Matcha ist eine neue Spezialität aus Japan und der Trend für die Teeküche. Matcha ist ein Grüner Tee dessen Duft an eine Sommerwiese erinnert. Dieser aromatische Tee ist nicht nur zum Aufbrühen geeignet, sondern auch in der Küche vielseitig verwendbar. Er eignet sich durch sein feines Aroma für Gebäck und Kuchen, aber auch in Eis und Cremes ist er aufgrund seines frischen, grünen Farbtons auch optisch interessant.

Matcha und seine Herstellung

Matcha gilt als eine besonders edle Teesorte und ist entsprechend teuer.
Auch Kuchen kann man aus Matcha machen.
Matcha wird aus pulverisierten Teeblättern, die ohne Stängel und Blattadern verarbeitet werden hergestellt. Durch die feine Konsestenz die er besitzt, kann er in allen Zutaten komplett aufgelöst werden und macht ihn daher ideal als Zutat für Cremes und Gebäck.
Bei der Zubereitung von Matcha-Tee lässt man ihn nicht wie bei anderen Teesorten üblich in heißem Wasser ziehen, sondern man schlägt ihn in heißem Wasser auf, bis ein feiner, cremiger Schaum entsteht.
Dies ist die Pointe Matcha zu genießen. Wichtig bei der Zubereitung ist darauf zu achten, dass er nicht im Kreis, sondern M-förmig aufgeschlagen wird.

Matcha Zubereiten

Je nach Gusto wird ca. ein halbes Gramm, man kann aber auch bis zu zwei Gramm Matcha Pulver verwenden, in einer großen Tasse mit ca. 80 Grad heißem Wasser aufgegossen. Traditionell wird er mit einem speziellen Besen aus Bambus auch Chasen genannt geschlagen, den in der Regel nur Profis besitzen, es funktioniert aber auch mit einem herkömmlichen Milchaufschäumer.
Viele Inhaltsstoffe, die Matcha enthält können sich positiv auf die Gesundheit auswirken, ebenso wie bei anderen Grünteesorten. Doch der Unterschied liegt in der speziellen Art der Zubereitung des Machtas, es gelangen auf diese Weise deutlich mehr Vitamine und Antioxidantien in den trinkfertigen Tee, die wiederum für die Gesundheit von Bedeutung sind, denn sie können Zellschäden in unserem Körper verhindern.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.