Süßwaren

Rote Grütze mit wenig Kalorien zubereiten

Jetzt können Obstliebhaber ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Denn Rote Grütze liebt alle Früchte, Hauptsache, sie sind rot. Entweder verwendet man sie pur oder kombiniert verschiedene Sorten, das ist geschmacklich spannender.

Je nach Rezept wird die Masse mit Zucker, Zitrone, Vanille, Wein oder Spirituosen gewürzt
Für die klassische Zubereitung kocht man Johannis- und Himbeeren mit Wasser auf und passiert sie durch ein Sieb, lecker und mit wenig Kalorien. Fertig ist die rote Grütze.
Johannisbeeren und Brombeeren sind eher säuerlich. Rote Grütze mit Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren gleichen das durch ihre Süße aus. Auch das Spiel mit unterschiedlichen Konsistenzen ist interessant: Während Himbeeren leicht zerfallen, bringen Johannisbeeren dank ihrer festen Haut Biss ins Spiel.

So können Sie Rote Grütze selber machen

Bei der Zubereitung der roten Grütze kann man vor allem einen Fehler machen: das Obst so lange kochen, dass Geschmack und Konsistenz leiden. Wenige Minuten köcheln lassen reicht. Wer mag, kann mit Gewürzen experimentieren, etwa eine Stange Zimt mitkochen oder Vanille hinzugeben.
Aber nicht alle Erntezeiten überlappen sich. Zur Not können auch mal eingefrorene Früchte dazu genommen werden. Dann sollten die Früchte ohne Abtropfen gefroren direkt in den Topf kommen, sonst geht zu viel Geschmack und Aroma verloren.

So wird die Rote Grütze steif

Zum Abbinden der Roten Grütze Fruchtmasse gibt es verschiedene Mittel und Techniken. Früher wurden vor allem geschrotetes Getreide verwendet. Klassiker sind die Rote Grütze mit Sago, Rote Grütze mit Vanillesoße und Grieß. Sie haben jedoch den Nachteil, dass sie leicht gräulich und etwas körnig werden.
Man gibt daher eher der Speisestärke den Vorzug: „Die bleibt klar, ist einfach dosierbar und erzeugt alle Varianten von Festigkeit.“ Die Stärke wird mit Wasser oder Saft angerührt. Sobald die Rote Grütze Fruchtmasse kocht, wird sie von der Kochstelle genommen. Dann gibt man unter ständigem Rühren so viel Bindemittel hinzu, bis die Masse dickflüssig genug ist.
Fehlt noch die Süße. Mengenangaben für Zucker richten sich nicht nur nach der Süße der verwendeten Früchte, sondern auch danach, womit die Grütze später serviert wird. Pur kommt Rote Grütze nur sehr selten auf den Tisch.
Im Sommer passt eine süße, cremige Beigabe, halb geschlagene oder geschlagene Sahne, Vanilleeis, Vanillesoße oder auch Eierlikör. Die Rote Grütze hat pro 100 Gramm ca. 113 Kalorien (kcal.)

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.