Getränke

Wein, Kalorien und Nährwerte der edlen Tropfen

Sowohl Rotwein, als auch Weißwein werden aus Trauben gewonnen, die mit Zucker und Hefe vergoren werden. Die Farbe des Rotweins wird durch die Farbe der Schale und der Stiele der blauen Traubensorten hervorgerufen. Die Eigenschaften der entsprechenden Traubensorten geben den Weinen ihren typischen Charakter. Zusätzlich spielt die Behandlung durch den Winzer eine entscheidende Rolle. Zeit, Temperatur und Lagerung sind weitere Faktoren für die Herstellungsqualität eines Weines.
Die positiven Einflüsse des Weins auf die Gesundheit, vor allem des Rotweins, ist unbestritten. Ein Gläschen Wein am Tag wirkt sich günstig auf das Herz-Kreislauf-System aus.

Ist Wein beim Abnehmen tabu?

Wein trinker leben insgesamt gesünder
Ob Wein gesund ist, ist wohl eher eine Frage der Dosis.
Grundsätzlich ist gegen ein Gläschen Wein während einer Diät nichts einzuwenden. Es gibt sogar Untersuchungen, nach denen es leichter fällt, ein erreichtes Gewicht mit einem Glas Rotwein am Abend zu halten. Man vermutet, dass die Kalorien des Rotweins nicht in Fett, sondern gleich in Wärme umgewandelt werden und so nicht dick machen.

Kaloriengehalt und Nährwerte von Wein und Bier

Die Kalorien anzahl hängt ganz entschieden von der Süße des Weines ab. Ein trockener Weißwein liegt bei ca. 72 Kalorien (kcal) auf 100 ml. Er enthält weiter 0,2 Gramm Kohlenhydrate, 0,3 Proteine und Eiweiß. Eine liebliche Sorte dagegen bringt es bei gleicher Menge auf 96 Kalorien.
Wein enthält generell kein Fett und ganz wenig Eiweiß. Die Kalorien ergeben sich allein aus dem Alkohol und den Kohlenhydraten aus der Süße des Weins. Zum Vergleich: Traubensaft mit seinem hohen Anteil an Frucht süße bringt es auf imposante 290 kcal auf 100 ml.
Bier hat im Vergleich der 100 ml Menge deutlich weniger kcal. Ein normal gebrautes Pils bringt es auf 42 kcal. und enthält 3,2 Gramm Kohlenhydrate, sowie 0,6 Gramm Proteine und Eiweiß. Doch Vorsicht, während man von einem edlen Wein zum Essen meist nur einen Viertelliter Wein (0,2 l) trinkt, werden es beim Bier schnell einmal zwei halbe Liter. Im Vergleich stehen dann 144 Wein Kalorien stattlichen 420 Bier Kalorien gegenüber.
Wenn man dann, nachdem der Appetit durch den Bierkonsum noch angeregt wurde, zwar tapfer auf ein Dessert verzichten, stattdessen aber NUR einen Latte Macciatto wählt, kommen für das Milch- und zuckerhaltige Getränk gleich nochmal 400 Kalorien (kcal) für ein 200 ml-Glas hinzu. Bei Einladungen tendieren wir daher zu einem Viertelliter Wein. Genießen Sie ihn bewusst und in kleinen Schlucken. Vorausgesetzt, es sind keine gesundheitlichen Einschränkungen bekannt. Grundsätzlich ist es auch egal ob es ein Deutscher Rotwein oder ein Wein aus Frankreich ist.

Wo kann ich den Kaloriengehalt meines Lieblingsweins erfahren?

Bisher können Sie den genauen Kaloriengehalt und die Inhaltsstoffe Ihres Weinfavoriten nur erfahren, wenn Sie den Hersteller anschreiben. Dies gestaltet sich besonders bei ausländischen Abfüllern schwierig. In der EU soll nun ein Gesetz auf den Weg gebracht werden, dass die Hersteller verpflichtet, die entsprechenden Angaben verbindlich auszuweisen.
Solange es dieses Gesetz noch nicht gibt, kann man den Kaloriengehalt grob mit etwas Kopfrechnen ermitteln. Hierzu muss man wissen, dass ein Gramm reiner Alkohol sieben Kilokalorien Energie liefert. Ist auf einer Rotweinflasche ein Volumen-Prozentangabe von beispielsweise 11% Alkohol angegeben, so enthält die 0,7 l Flasche 88 Gramm Alkohol. Dies ergibt einen Kaloriengehalt von 616 Kalorien (kcal) pro Flasche.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.