Das Substantiv Braten stammt von althochdeutsch brato für „schieres Fleisch, Weichteile“ und ist mit dem Verb braten nicht verwandt.
Ein Braten ist ein großes, zum Braten geeignetes Stück Fleisch oder auch das fertig gegarte Fleischstück.

Ob Schwenkbraten, Sauerbraten oder Zwiebelrostbraten, all diese Fleischgerichte haben eine langjährige Tradition. Mit frischem guten Fleisch werden Ihre Braten garantiert zart und saftig.

Nur hochwertiges Fleisch

Der Sonntagsbraten ist ein Braten, welcher traditionell nur sonntags serviert wird.
Ein Braten kam früher in vielen Familien nur zu besonderen Anlässen auf den Tisch.

Mit Spaß am Kochen, etwas Zeit und vor allem Qualitativem frischen Fleisch ist ein perfekter Fleischgenuss garantiert. Wichtig für einen guten Braten ist es nicht zu sparen, sondern nur qualitativ hochwertiges Fleisch für die Zubereitung zu verwenden.

Für Braten Gerichte eignen sich bestens Fleischstücke, die mit etwas Fett durchzogen sind, oder auch Fleischstücke an denen sich noch ein Stück Knochen befindet. Diese Fleischstücke werden durch die richtige Zubereitung schön saftig und zart.

Um ein optimales Bratergebnis zu erreichen ist wichtig darauf zu achten, das das Fleisch die richtige Temperatur hat, am besten Zimmertemperatur. Dafür muss das Fleisch vor der Zubereitung 30 Minuten zuvor aus dem Kühlschrank genommen werden.

Den Braten richtig Zubereiten

Um einen saftig, zarten Braten zu bekommen, sollte er zunächst in einem Bräter mit etwas Butterschmalz angebraten werden. Die Poren an der Außenseite des Fleisches schließen sich somit schneller und es tritt nur wenig Fleischsaft aus. Anschließend den Braten in den vorgeheizten Ofen geben, wo er gleichmäßig und langsam fertig gegart wird.

Über die Zubereitung von Fleisch am Spieß das man über dem offenen Feuer zubereitete, wurden noch von der Antike stammende Überlieferungen gefunden. Schon damals haben unsere Vorfahren Spießbraten über dem offenen Feuer zubereitet und verzehrt. Aber auch heute wird Spießbraten noch in gleicher Weise Zubereitet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte tragen Sie Ihr Komentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein