Erdnüsse sind reich an Vital und Nährstoffen.
Erdnüsse schützen die Gefäße.
Dass Erdnüsse Kalorien enthalten, die gesund sind, macht sie zum idealen und vielseitigen Alleskönner. Sie lassen sich prima als Energiespender in eine gesunde Diät einbinden.

Erdnüsse und ihre Kalorien

Mit 580 Kalorien (kcal) pro 100 Gramm schmeicheln sie nicht gerade der Figur wie manch anderes gesundes Lebensmittel. Erdnüsse enthalten 9,5 Gramm Kohlenhydrate, 25,7 Gramm Proteine und Eiweiß und 49,5 Gramm Fett. Das in ihnen enthaltene Fett hält lange satt, so dass sich die aromatischen Energiespender ideal in kalorienarme Gerichte einbinden lassen.

Bei Erdnüssen sollte man generell darauf achten, dass sie nicht noch zusätzlich ungesunde gehärtete Fette enthalten oder zu stark gesalzen, beziehungsweise gewürzt sind. Pur oder als Erdnussmus sind die Lebensmittel nicht nur lecker, sondern auch gesund und passen in jede gesunde Diät.

Erdnüsse sind gut für die Blutgefäße

Erdnüsse stecken voller Vital- und Nährstoffe, die ideal mit einer gesunden Ernährung zu vereinen sind. Ein echtes Superfood eben. Sie geben nicht nur Power für Aktivitäten wie Sport, Wandern oder Yoga, sondern sind auch eine ideale Eiweißquelle.

Besonders ideal sind sie für Veganer und Vegetarier, um sich mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Viele sind von der Tatsache, dass Erdnüsse gesund sein sollen überrascht, da sie ziemlich fetthaltig sind. Allerdings handelt es sich um gesundes Fett. Ebenfalls überraschend ist, das Erdnüsse die Blutfettwerte verbessern und für elastische und gesunde Blutgefäße sorgen.

Erdnüsse stecken voller Vital- und Nährstoffe

In richtiger Menge verzehrt sind Erdnüsse keinesfalls potenzielle Dickmacher. 100 Gramm Erdnüsse enthalten 25 Prozent Protein. Damit versorgen sie den Verzehrer nicht nur mit Eiweißen, sondern auch mit verschiedenen B-Vitaminen, Magnesium und Vitamin E. Zusätzlich sollte man die roten Häutchen, die in ungeschälten Erdnüssen enthalten sind, mit verzehren. Denn diese besitzen besonders viele Antioxidantien, die wiederum gut für das Immunsystem und einen gesunden Körper sind.
Die Studie einer amerikanischen Universität hat zusätzlich belegt, dass der Verzehr von Erdnüssen sich positiv auf einen erhöhten Cholesterinspiegel auswirkt und diesen senkt.

Erdnüsse und Zubereitungtips

Gesalzene Erdnüsse, die zudem noch mit gehärteten Fetten geröstet wurden, sind nicht empfehlenswert. Andere Quellen hingegen, wie zum Beispiel hochwertige Erdnussbutter oder pure, unverarbeitete Erdnüsse, eignen sich ideal für eine gesunde Ernährung.

Erdnüsse sind vielseitig verwendbar man kann sie zum Herstellen von leckeren asiatischen Saucen verwenden. Auch in Smoothies, in Müsli oder in Backwaren schmecken sie lecker und tragen zu einer gesunden Ernährung bei.
Möchte man die Energiespender rösten, kann man dies selbst zu Hause in einer Pfanne tun. Fett wird hierzu nicht benötigt. Denn von dem gesunden Fett, dass gut für Körper und Seele ist, enthält die kleine Power-Nuss schon genug.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte tragen Sie Ihr Komentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein