Backwaren

Brötchen Kalorien und Nährwerte von Weizenbrötchen, Roggenbrötchen, Chiabrötchen

Brötchen Kalorien, Nährwerte und Kohlenhydrate von Weizenbrötchen über Körnerbrötchen bis hin zu Vollkorn- und Roggenbrötchen.

Brötchen sind nicht gleich Brötchen, denn beim Kauf hat der Konsument die Qual der Wahl. Ob beim Bäcker oder im Supermarkt, es gibt sie in den verschiedensten Formen.

Aber wie viele Kalorien Brötchen eigentlich haben und welche die besten sind, muss jeder einzelne für sich selbst entscheiden. Natürlich ist es auch möglich, diese selbst zu backen, doch welches Produkt ist am Ende das, was am wenigsten Kalorien besitzt und dennoch genießbar ist?

Brötchen Kalorien, Nährwerte und Inhaltsstoffe

Das Durchschnittsbrötchen, was laut deutscher Verordnung nicht mehr als 250 Gramm wiegen darf, enthält einen Energiewert von ungefähr 586 kJ (140 kcal).

Ein Brötchen (Weizenbrötchen) wiegt ca. 58 Gramm und hat 145 Kalorien (kcal) und einen Brennwert von 609 kJ. 100 Gramm Brötchen haben 249 Kalorien (kcal.) Des weiteren beinhaltet ein Brötchen 5,3 Gramm Protein/Eiweiß, 28,3 Gramm Kohlenhydrate, 0,6 Gramm Fett und 1,2 Gramm Ballaststoffe.

Brötchen Kalorien und Nährwerte, Kohlenhydrate und Vitamine
Wie viele Kalorien haben Brötchen, Tafelbrötchen oder Weizenbrötchen

Bei der Herstellung von Brötchen ist es möglich, weitere Inhaltsstoffe hinzuzufügen, die für den Menschen als unbedenklich gelten. Darunter zählen Stoffe wie Lecithin, Genusssäuren wie Zitronensäure und Essigsäure, Zucker, Malzextrakt, Guarkernmehl (zur Verdickung).

Soja- oder Bohnenmehl, Emulgatoren, wie zum Beispiel Diacetylweinsäureester, Enzyme, Phosphat (Trennmittel), Säureregulatoren wie Calciumcarbonat oder Calciumsulfat, Ascorbinsäure zur Mehlbehandlung(Vitamin C) oder Cystin, Cystein sowie Aromen für den gewohnten und herrlichen Brötchenduft.

Brötchen Kalorien und Nährwerte von Weizenbrötchen, Körnerbrötchen und belegte Brötchen

Brötchen Kalorien und Nährwerte, verschiedener Brötchen
Kalorien/Brennwert1 Brötchen (Gramm)
Weizenbrötchen Kalorien145 kcal / 609 kJ 58 g
Belegtes Brötchen Kalorien (mit Kochschinken)280 kcal / 1180 kJ112 g
Chia Brötchen Kalorien252 kcal / 1053 kJ85 g
Kalorien Käsebrötchen überbacken221 kcal / 926 kJ70 g
Kalorien Bratwurst mit Brötchen488 kcal / 2046 kJ196 g
Laugenbrötchen Kalorien205 kcal / 856 kJ72 g
Vollkornbrötchen Kalorien128 kcal / 535 kJ65 g
Roggenbrötchen Kalorien188 kcal / 799 kJ80 g
Kürbiskernbrötchen Kalorien186 kcal / 779 kJ60 g
Körnerbrötchen Kalorien180 kcal / 760 kJ70 g
Pizzabrötchen Kalorien128 kcal / 538 kJ70 g
Franzbrötchen Kalorien296 kcal / 1241 kJ85 g

1 Weizenbrötchen Kalorien und Nährwerte

Die Zutaten für ein Weizenbrötchen sind zu mindestens 90 Prozent Mehl (Weizenmehl Typ 550), Wasser, Salz, Hefe und eventuell ein Backmittel. Auch Brötchen mit Roggenanteil und Samen sind weit verbreitet.

Ebenso ist die Zugabe von Milchfett (z.B.Butter), Margarine, Speisefett (z. B. Schmalz), Speiseöl und Zubereitungen daraus zulässig.

1 Brötchen Kalorien und Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß
pro 100g 1 Brötchen (58 g)
Brötchen (Weizenbrötchen) Kalorien / Brennwert249 kcal / 1049 kJ145 kcal / 609 kJ
Protein / Eiweiß8,8 g5,3 g
Kohlenhydrate48 g28,3 g
Fett1 g0,6 g
Ballaststoffe2 g1,2 g

Es gibt eine große Anzahl an verschiedenen Weizenbrötchenrezepten, die sich vor allem in der Backzeit, den verwendeten Zutaten sowie in der Haltbarkeit und im Geschmack  unterscheiden.

Kalorien und Nährwerte von weiteren Brötchen

Brötchen bestehen meist aus hellem oder dunklen Weizen- oder Roggenmehl. Auch Mischungen beider Sorten könnten der Fall sein. Als sogenannte Schüttflüssigkeit wird Wasser verwendet, aber zum Beispiel bei Milchbrötchen Milch, wie es der Name schon erahnen lässt.

Für das Lockern des Teiges werden überwiegend Backhefe oder auch Sauerteig angewendet. Je nach Brötchentyp können noch weitere Zutaten dazukommen, wie beispielsweise Rosinen in das Rosinenbrötchen

Belegtes Brötchen Kalorien (mit Kochschinken), Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß

Belegtes Brötchen mit Schinken: Wie viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind drin?

Belegtes Brötchen Kalorien (mit Kochschinken) und Nährwerte
Brötchen mit Schinken: Wie viele Kalorien, Fett, proteine und Kohlenhydrate sind drin?

Allgemein werden kleine Backwaren verschiedenster Form als Brötchen bezeichnet. Diese sind ungesüßt und tragen unterschiedliche Namen, wie zum Beispiel Laugenbrötchen, Mehrkornbrötchen, Vollkornbrötchen, Roggenbrötchen, Rosinenbrötchen und Milchbrötchen.

Belegtes Brötchen Kalorien (mit Kochschinken) Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
pro 100g 1 Brötchen (112 g)
Belegtes Brötchen Kalorien / Brennwert249 kcal / 1046 kJ280 kcal / 1180 kJ
Protein / Eiweiß12,4 g12,3 g
Kohlenhydrate35,4 g35,2 g
Fett9,8 g9,6 g

Aber auch das einheitliche Brötchen trägt in Deutschland verschiedene Namen. In Süddeutschland sowie Österreich werden diese zum Beispiel als Semmel bezeichnet. Doch im Wesentlichen bedeuten sie alle dasselbe.

Chia Brötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß

Wie viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in Chia Brötchen drin? Im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung tragen bereits 2 ChiaBrötchen zu vitalen Körperfunktionen bei. Zink trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Chia Brötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß
In den Chia Brötchen kommen die kleinen Powersamen besonders gut zur Geltung, denn sie enthalten wertvolle Mineralstoffe.

Chia Brötchen sind eiweißhaltig, ballaststoffreich und eine Quelle von Zink, Magnesium und Omega-3-Fettsäuren. In den Chia Brötchen kommen die kleinen Powersamen besonders gut zur Geltung, denn sie enthalten wertvolle Mineralstoffe.

Chia Brötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (100 g)
Chia Brötchen Kalorien 276 kcal / 1152 kJ276 kcal / 1152 kJ
Protein / Eiweiß9,7 g9,7 g
Kohlenhydrate43 g43 g
Fett5,0 g5,0 g
Ballaststoffe7,2 g7,2 g

Chia Samen gehören unbedingt auf euren nächsten Einkaufszettel. Denn: Die Körner enthalten sehr wertvolle Kohlenhydrate und Mineralstoffe, die locker mit jeder Vollkorn-Nudel mithalten können.

Das sorgt wiederum für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und beugt Heisshungerattacken vor.

Käsebrötchen überbacken Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß

Wie viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in überbackenen Käsebrötchen drin?

Käsebrötchen überbacken Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate und Eiweiß
Überbackene Käsebrötchen mit knuspriger Kruste und zarter Krume. Passt zu allen Belägen egal ob süß oder herzhaft.

Käsebrötchen werden im heißen Ofen mit würzigem Gouda knusprig und goldgelb überbacken.

Kalorien Käsebrötchen überbacken und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (70 g)
Kalorien Käsebrötchen überbacken 316 kcal / 1320 kJ221 kcal / 926 kJ
Protein / Eiweiß11,8 g8,3 g
Kohlenhydrate54,5 g37 g
Fett11,0 g7,7 g
Ballaststoffe2 g1,6 g

In der Regel sind folgende Zutaten bei einem Käsebrötchen enthalten:

  • Weizenmehl
  • Käse (Gouda 26%)
  • Magerquark
  • Butter
  • Gerste
  • Sojamehl
  • Roggenmehl

Bratwurst Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Brötchen mit Bratwurst enthalten.
Der Begriff Bratwurst wird vielfältig verwendet.

Als Bratwurst ist damit im deutschsprachigen Raum grundsätzlich ein Erzeugnis aus Fleisch gemeint. Bratwürste gibt es in roher und gebrühter Form, wobei die gebrühte Form verbreiteter ist. Am häufigsten verbreitet sind ungeräucherte Brühwürste. Regional gibt es auch Rohwurstsorten als Bratwurst.

Bratwurst Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

Die Bratwurst mit Brötchen ist eines der beliebtesten Snacks der Deutschen. Eine Bratwurst oder Bockwurst im Brötchen eine Kalorienbombe und oft hat man danach wieder ganz schnell Hunger. Gepaart mit Weizenbrötchen hat sie praktisch keine wertvollen Nährstoffe.

Kalorien Bratwurst mit Brötchen sowie Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (196 g)
Kalorien Käsebrötchen Kalorien Bratwurst mit Brötchen246 kcal / 1035 kJ488 kcal / 2046 kJ
Protein / Eiweiß12,4 g24,7 g
Kohlenhydrate8,1 g18,0 g
Fett18,1 g36,7 g
Ballaststoffe0,5 g0,9 g

Egal welche Wurst Ihr Favorit ist, die Nürnberger oder die Thüringer, der Verzehr von Bratwürsten ist in Deutschland inzwischen so hoch, dass es schon fast ein Volkssport ist. Jeder Thüringer verzehrt rechnerisch per anno 56 Bratwürste. „Am besten stehend, im Brötchen, mit einer Spur Senf obenauf“.

Laugenbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Laugenbrötchen enthalten.

Laugenbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Typische Laugengebäcke sind Kleingebäcke wie die Laugenbrezel, das Laugenbrötchen (auch Laugenweckle, Laugensemmel, Silserbrötli)

Die typischen Laugengebäcke sind Kleingebäcke wie Laugenbrötchen, Laugenbretzel und Laugenstangen oder auch Laugenweckle, Laugensemmel genannt werden. Die dünnen Salzstangen dagegen sind ein Dauergebäck und gehören zu den Feinen Backwaren.

Laugenbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (72 g)
Laugenbrötchen Kalorien281 kcal / 1185 kJ205 kcal / 856 kJ
Protein / Eiweiß9,6 g6,8 g
Kohlenhydrate56,6 g40,8 g
Fett1,6 g1,2 g
Ballaststoffe2 g1,46 g

Laugenbrötchen / Laugenwecken und Laugenstangen werden aus dem selben Teig hergestellt. Den typischen Geschmack bekommt das Laugengebäck dadurch, dass es vor dem Backen in Natronlauge getaucht wird. Die Lauge (E524 Natriumhydroxidlösung), kann in der Apotheke gekauft werden.

Vollkornbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Vollkornbrötchen enthalten.

Vollkornbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett.
Durch ihren höheren Anteil an Ballaststoffen regen Vollkornbrötchen die Verdauung an. Außerdem sind sie durch den Erhalt aller Bestandteile des natürlichen Samenkorns wesentlich nährstoffreicher.

Produkte aus Vollkorn gelten gemeinhin als gesünder wie Nahrungsmittel aus Weißmehl. Nur selten heißt ein Vollkornbrötchen auch wirklich “Vollkornbrötchen”. Vollkornbrötchen sind im Rahmen einer gesunden und vollwertigen Ernährung immer wieder ein diskutiertes Lebensmittel, das immer mehr Menschen zum Frühstück oder auch als Zwischensnack gerne verzehren.

Vollkornbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (65 g)
Vollkornbrötchen Kalorien196 kcal / 823 kJ128 kcal / 535 kJ
Protein / Eiweiß8,2 g5,3 g
Kohlenhydrate42,1 g27,5 g
Fett1,5 g1 g
Ballaststoffe6,6 g4,3 g

Ob zu einer gesunden Ernährung oder als Bestandteil einer Diät: Vollkornbrot und Vollkornbrötchen gehören nach heutigem Stand der Ernährungswissenschaft einfach dazu. Vollkornprodukte enthalten mehr Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

Roggenbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Roggenbrötchen enthalten.

Roggenbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Was dieses Roggenbrötchen so besonders macht? Ganz klar sein leckeres Krüstchen: mittelbraun gebacken, sanft bemehlt und knusprig.

Feste Kruste, feiner Geschmack: Für alle, die Lust auf etwas Richtiges zu beißen haben, bietet das kräftige Roggenbrötchen eine echte Alternative. Roggenbrötchen enthalten einen geringen Fettgehalt, einen geringen Gehalt an Fettsäuren, einen mittleren Salzgehalt und einen geringen Zuckergehalt.

Roggenbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (80 g)
Roggenbrötchen Kalorien234 kcal / 986 kJ188 kcal / 799 kJ
Protein / Eiweiß7,7 g6,1 g
Kohlenhydrate48,1 g38,5 g
Fett1 g0,7 g
Ballaststoffe6,4 g5,2 g

Roggenbrötchen werden mit mindestens 50% Roggenmehl gebacken. Durch diesen hohen Roggenanteil halten sich die Roggenbrötchen länger frisch. Sie sehen dunkelbraun aus und haben eine knusprige Kruste. Das Innere der Roggenbrötchen ist locker und sieht durch das Roggen Mehl etwas dunkler aus.

Kürbiskernbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Kürbiskernbrötchen enthalten.

Kürbiskernbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Kürbiskernbrötchen schmecken nicht nur kräftig, sie sind auch noch gesund. Kürbiskerne sind nämlich reich an Eiweiß, Calcium und Kalium.

Kürbiskernbrötchen schmeckt nicht nur kräftig, sie sind auch noch gesund. Kürbiskerne sind nämlich reich an Eiweiß, Calcium und Kalium. So essen Sie lecker und tun gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit. Wenn Kürbiskernbrötchen frisch gebacken werden eignen sich ganz besonders zum Aufbacken für Sie zu Hause.

Kürbiskernbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (60 g)
Kürbiskernbrötchen Kalorien308 kcal / 1298 kJ186 kcal / 779 kJ
Protein / Eiweiß8 g4,7 g
Kohlenhydrate42 g25,1 g
Fett8 g4,7 g
Ballaststoffe3,8 g2,3

Durch die Kürbiskerne ist das Kürbiskernbrötchen zwar nicht kalorienfreundlich, aber dafür nussig lecker und für jede Mahlzeit geignet.

 

Kürbiskernbrötchen enthalten in der Regel folgende Zutaten:

  • Glutenhaltiges Getreide
  • Roggen
  • Sesam
  • Sesamerzeugnisse
  • Weizen
  • Weizenmehl
  • Kürbiskerne

Körnerbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Körnerbrötchen enthalten.

Körnerbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Ein Frühstück ohne knackige, frische Körnerbrötchen? Kaum denkbar. Am Wochenende greifen viele nicht nur zum klassischen Weizenbrötchen, sondern auch zu den Körnerbrötchen.

In Körnerbrötchen sind mehr Körner, als in allen anderen Brötchen, darum heißt es auch so. Es hat richtig viel Biss, ist mild und „korn“gesund. Wenn die Körnerbrötchen frisch vom Bäcker auf den Tisch kommen, eignen sie sich daher ganz besonders für ein paar Tage zur Aufbewahrung.

Körnerbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (70 g)
Körnerbrötchen Kalorien309 kcal / 1298 kJ180 kcal / 760 kJ
Protein / Eiweiß8 g4,7 g
Kohlenhydrate41 g25,1 g
Fett8 g4,7 g
Ballaststoffe3,6 g2,55 g

In den Körnerbrötchen sind in der Regel folgende Zutaten verarbeitet:

  • Glutenhaltiges Getreide
  • Roggen
  • Sesam und Sesamerzeugnisse
  • Soja und Sojaerzeugnisse
  • Weizen
  • Weizenmehl

Pizzabrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Pizzabrötchen enthalten.

Pizzabrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Pizzabrötchen machen nicht nur glücklich.: Sie sind außen knusprig, innen fluffig und gar nicht schwer selbst zu machen.

Die Pizzabrötchen ist ein typisch italienisches Gebäck. Durch seinen mediterran, aromatischen Geschmack passt es ideal zum Salat, zum Grillen oder auch zu einem Glas Wein. Diese leckeren Pizzabrötchen können Sie sehr gut vorbereiten. Sie eigen sich ideal für Partys, bei denen man die Pizzabrötchen zu vorgerückter Stunde in den Ofen schiebt.

Pizzabrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (70 g)
Pizzabrötchen Kalorien182 kcal / 765 kJ128 kcal / 538 kJ
Protein / Eiweiß7,4 g5,2 g
Kohlenhydrate32,4 g22,7 g
Fett2,4 g1,7 g
Ballaststoffe4,6 g3,22 g

Bei der Zubereitung von Pizzabrötchen werden in der regel folgende Zutaten verwendet:

  • Glutenhaltige Getreide
  • Roggen
  • Weizen

Franzbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett

So viele Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett sind in einem Franzbrötchen enthalten.

Franzbrötchen Kalorien, Nährwerte, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett
Franzbrötchen zählen nicht zu den gesündesten Nahrungsmitteln. Es besitzt viele leere Kohlenhydrate, wie Weißmehl und Zucker.

Hamburg ist bekannt für seine süßen FranzbrötchenEin Franzbrötchen ist ein aus Plunderteig oder Hefeteig bestehendes süßes Feingebäck, das mit Zucker und Zimt gefüllt ist. Es handelt sich um eine Abwandlung der Zimtschnecke. Das Franzbrötchen ist eine Spezialität der Hamburger Küche und wird häufig zu Kaffee und Kuchen gereicht.

Franzbrötchen Kalorien und Nährwerte
pro 100g 1 Brötchen (85 g)
Franzbrötchen Kalorien349 kcal / 1461 kJ296 kcal / 1241 kJ
Protein / Eiweiß5,2 g4,5 g
Kohlenhydrate30,7 g26,2 g
Fett22,4 g19,1 g
Ballaststoffe1,7 g1,44 g

Bei der Zubereitung von Franzbrötchen (Hefeteig) werden in der Regel folgende Zutaten verwendet:

  • 300ml Milch
  • 60g weiche Butter in Stücken
  • 450-475g backstarkes Mehl (Type 550)
  • 1 Packung Trockenhefe (ohne Anrühren)
  • 60g Zucker
  • 1 Ei (Größe M)

Die Herkunft und Zubereitung von Brötchen

 

Das Formen mit der Hand ist heute im Handwerk eher selten anzutreffen.
Heute werden Brötchen auch im Handwerk mit Unterstützung von Maschinen überwiegend halbautomatisch gefertigt, während in der Industrie die Produktion vollautomatisch erfolgt.

Wie bereits erwähnt, gibt es Brötchen in den verschiedensten Variationen. Sie können frisch gebacken beim Bäcker oder auch verpackt und eingefroren in den Theken eines Supermarktes käuflich erworben werden.

Doch woher stammt das Nahrungsmittel, welches auf jeden ausgewogenen Frühstückstisch gehört?

In der heutigen Zeit ist es nicht schwierig, an Brötchen zu gelangen. Auch der Preis ist bezahlbar, sodass regelmäßig diese Backwaren konsumiert werden können.

Doch können Sie sich vorstellen, dass bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts die beliebten Brötchen reine Luxusartikel waren? Die Herstellung der Backwaren war aufwendiger, als zur jetzigen Zeit, sodass die fertigen Waren nur für viel Geld gekauft werden konnten.

Sie wurden sich für die Wochenenden aufgehoben und viele Familien aßen Brötchen nur an den Feiertagen, da sie selbst für normale Wochenenden zu teuer waren.

Schwer vorstellbar, denn heutzutage erhalten wir bereits im Supermarkt sechs Brötchen für 35 Cent. Erst mit der Herstellung von Hilfsmitteln, wie zum Beispiel das schnellere Kneten von Teig, wurden auch diese günstiger.

Die Geschichte der Brötchen kann erst ab der Kaiserzeit verfolgt werden, doch ein Team von Archäologen fand einst ein versteinertes Brötchen in der ausgegrabenen Stadt „Myrakeleiion“, welches im Anschluss genauestens analysiert wurde.

Dies belegt, dass das Brötchen auf das Jahr 391 vor Christus zuzuschreiben ist und somit die Afghanen die ersten Brötchenbäcker waren. Doch woraus werden sie hergestellt?

Brötchen Backen wie vom Bäcker

Leider tritt nur noch vereinzelt auf, dass Bäckereien ihr Mehl selbst mischen, sodass nicht genau bewusst ist, welche Zusatzstoffe in diesem vorhanden ist.

In erster Linie ist es wichtig, Hefeteig herzustellen. Diesen kann man auf zwei Wegen anfertigen. Entweder mit meinem Brotbackautomat oder mit eigenem Kneten der Masse. Im Anschluss ruht der Teig ungefähr 90 Minuten.

Wenn die Zeit vorüber ist, werden Brötchen geformt, die danach in den Ofen kommen und gebacken werden. An sich keine schwierige Sache. Für verschiedene Brötchentypen variieren die Zubereitungsschritte und die Zutatenliste.

 

Bei der Herstellung von Brötchen ist es möglich, weitere Inhaltsstoffe hinzuzufügen, die für den Menschen als unbedenklich gelten.

Darunter zählen Stoffe wie Lecithin, Genusssäuren wie Zitronensäure und Essigsäure, Zucker, Malzextrakt, Guarkernmehl (zur Verdickung), Soja- oder Bohnenmehl, Emulgatoren, wie zum Beispiel Diacetylweinsäureester, Enzyme, Phosphat (Trennmittel), Säureregulatoren wie Calciumcarbonat oder Calciumsulfat, Ascorbinsäure zur Mehlbehandlung(Vitamin C) oder Cystin, Cystein sowie Aromen für den gewohnten und herrlichen Brötchenduft.

Sind Brötchen gesundheitsfördernd oder -schädlich?

Immer wieder werden Nahrungsmittel heiß umstritten. Mal sind sie krebserregend, mal fördernd für den Verdauungstrakt. Viele Untersuchungen werden vorgenommen, doch die Ergebnisse sind oftmals unterschiedlich, sodass man nicht mehr weiß, was man glauben soll.

Doch wichtig ist es, auf die Inhaltsstoffe zu achten, denn die Krankmacher sind nicht die Brötchen an sich, sondern einige Sonderzutaten. Zudem gilt, dass der Verzehr an sich nicht schädlich ist, solange dieser nicht auf Masse stattfindet. Dennoch bleibt bestehen, dass selbstgemacht einfach gesünder ist.

Helfen Brötchen beim Abnehmen oder Zunehmen?

Mit zunehmendem Roggenanteil verbessert sich die Lagerfähigkeit; dennoch bleiben Brötchen nur wenige Stunden frisch und knusprig.
Brötchen sind Frischgebäcke und altern schnell.

Beherrschen Kalorien Brötchen oder Brötchen Kalorien? Um Zunahmen oder auch Abnahmen zu konkretisieren, ist es schwierig, sich auf einzelne Nahrungsmittel zu stützen.

Einerseits heißt es, Kohlenhydrate sind wichtig für den Körper und fördern keinesfalls die Gewichtszunahme, andererseits besagen viele Diäten, dass zwingend auf Kohlenhydrate verzichtet werden soll.

An sich besagt das Thema „Brötchen Kalorien“, dass der Wert gering ist und somit auch gesund für den Körper. Es besteht also kein Grund zur Panik, dass man schlagartig zunimmt, wenn auf dem Frühstückstisch ein paar Brötchen zu finden sind.

Natürlich ist es auf Dauer günstiger, zu dem großen Bruder, dem Brot, zu greifen, da dieser nicht mit Hefe hergestellt wird und somit gesünder ist. Auch die Zunahme wird dadurch nicht gefördert. Wer allerdings gern zunehmen würde, sollte zum beliebten Brötchen greifen.

Die Fakten über die Brötchen

Brötchen sind lecker, beliebt und in vielen Variationen aufzufinden. Dennoch ist es wichtig, auf die Inhaltsstoffe zu achten, ansonsten kann das genüssliche Brötchen auf Dauer zu einem krankheitserregenden Albtraum werden. Doch der Verzehr allein ist nicht ausschlaggebend, denn es gehört immer eine ausgewogene sowie gesunde Ernährung und Lebensweise dazu.

Auch die weiteren Zutaten sind ausschlaggebend, wie der Körper sich verhält. Ob man krank wird oder auch zunimmt liegt meist auch daran, welcher Belag gewählt wird. Fällt die Wahl zum Beispiel auf ein belegtes Brötchen mit Salami und Remoulade, dann ist die Backware das geringste Problem, da die anderen Lebensmittel einen hohen Fett und Zuckeranteil besitzen.

Zu beachten ist, dass die richtige Auswahl getroffen wird, eine ausgewogene Ernährung stattfindet und genug Bewegung im Spiel ist. So sind die Grundsteine für ein gesundes Leben gelegt. Ebenso ist es von Vorteil, die Brötchen selbst zu backen, denn dann läuft man nicht die Gefahr, auf falsche Inhaltsstoffe zu treffen, die vielleicht sogar krebserregend sind.

Tags
Zeige mehr

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.