Backwaren

Zwieback, Kalorien und Nährwerte

Um Zwieback herzustellen, wird als erstes ein weißbrotähnliches, süßes Gebäck mit Hefe gebacken. Dies nennt man Einback. Für den Einback werden hochwertiges 550er Weizenmehl, Butter, Milch, Eier, Zucker, Salz und Hefe verwendet. Bei anderen Zwieback varianten werden auch andere Mehle verwendet, wie zum Beispiel Vollkorn oder Dinkel mehl.
Ist der Backvorgang abgeschlossen, wird der Zwieback in Scheiben geschnitten. Anschließend werden die Scheiben bei schwacher Hitze im Ofen geröstet. Der Zwieback färbt sich dadurch dunkel, wird knusprig und trocknet aus. Soll der Zwieback länger gelagert werden, muss er in der Trockenkammer oder im Ofen so lange getrocknet werden bis die Rest feuchte unter 10% angelangt ist.
Für andere Zwiebackvarianten kann vor dem Rösten der Einback mit einer Glasur überzogen werden. Wird der Zwieback mit Kuvertüre überzogen, so kann dies erst nach dem Rösten erfolgen. Durch das zweimalige Backen soll ein lange haltbares Brot hergestellt werden, das nicht so schnell verdirbt.

Zwieback und seine Herkunft

Den Römern und den Griechen der Antike waren damals schon zweimal gebackene Brote bekannt. Wegen seiner langen Haltbarkeit wurde der Zwieback später als Schiffs-, Feld oder Militärzwieback verwendet. Auf langen Schiffsreisen war der Zwieback als Verpflegung nicht mehr wegzudenken.
Das doppelt gebackene Brot schätzte man auch in Deutschland. Im 15. Jahrhundert tauchte das Wort zweygeback erstmals auf und bedeutet zweimal gebacken. Da Zwieback damals schon als Proviant für Seeleute im Gebrauch war, nannte man Zwieback auch Biscuyt oder wider gebacken Schiffbrot. Erst Jahre später wurde der Zwieback mit anderen Zutaten verfeinert und so für jedermann interessant.

Zwieback Nährwerte und Kalorien

Die Nährwerte von Zwieback liegen bei 74 Gramm Kohlenhydrate, 10 Gramm Fett und 10 Gramm Protein. 100 Gramm Zwieback enthält 426 Kalorien ( kcal). Mit einem günstigen Verhältnis Kohlenhydrate zu Fett eignet sich Zwieback besonders als kleiner Snack für zwischendurch, im Büro oder zu Hause. Der Fettanteil liegt bei 6 Prozent und der Kohlenhydrat anteil bei 74 Prozent.

Zwieback und sein gesundheitlicher Aspekt

Heute ist Zwieback als Schonkost bei Magenbeschwerden und als Kindernahrung bekannt. Als abgewandelte Variante ist der Zwieback auch als Eier-, Butter- oder Vollkornzwieback erhältlich. Die Vorratshaltung spielte früher eine größere Rolle als heute.
Zwieback kann mit seiner langen Haltbarkeit punkten und war dadurch früher schon in jeder Speisekammer zu finden. Normales Brot besitzt ungefähr 10 mal mehr Feuchtigkeit als Zwieback und ist wegen dieser Feuchtigkeit Schimmelanfällig und so für die Vorratshaltung nur bedingt geeignet.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button