Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel die ein Fitness-Anfänger benötigt

Obwohl die meisten Makronährstoffe, die wir benötigen, über die Nahrung aufgenommen werden können, kann man ergänzend dazu Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Eine der am häufigsten gestellten Fragen, die jemand neu in Sachen Fitness stellen wird, lautet: „Welche Nahrungsergänzungsmittel sollte ich nehmen?“

Die Antwort darauf ist nicht einfach: Du musst keine Ergänzungen einnehmen, besonders wenn Du Anfänger bist; Ergänzungen können jedoch sehr gut für Deine Fitness sein.

Viele Menschen befassen sich mit Ergänzungen und deren Nebenwirkungen. Alle hier genannten Nahrungsergänzungen sind alle natürlich und in normaler Ernährung enthalten. Ergänzungen sind nur dazu da, um unsere Diäten zu ergänzen.

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind für Fitness Anfänger?

Die erste Ergänzung, die ein Fitness-Starter einnehmen sollte, ist eine Molkeprotein-Ergänzung. Molkenprotein (Whey Protein) ist ein extrem schnell absorbierendes Protein und deshalb das beste Protein, das Du nach dem Training einnehmen solltest, wenn alle Muskeln Protein benötigen, um sich selbst wieder aufzubauen.

Molke kann auch am frühen Morgen getrunken werden, nachdem Dein Körper etwa 8 Stunden lang gefastet hat.

Molke sollte nicht mit Milch vermischt werden, da Milch die Absorptionsrate verlangsamt, für die Molkeprotein so berühmt ist. Molke sollte nach dem Training mit Wasser, Dextrose und Maltodextrin gemischt werden.

Nahrungsergänzungsmittel nach der Anfänger-Phase

Nachdem Du von der Anfängerphase zur Amateurstufe übergegangen bist, möchtest Du möglicherweise mit der Einnahme von Kreatin beginnen.

Kreatin befindet sich in unseren Muskeln und hilft, Energie und Kraft zu erzeugen. Kreatin ist natürlich in rotem Fleisch enthalten, aber die Supplementierung mit Kreatin führt dazu, dass die Muskeln mit Kreatin gesättigt werden, was zu großen Kraft- und Größenzuwächsen führt.

Wie gefährlich sind Nahrungsergänzungsmittel

Kreatinpräparate sind nicht gefährlich, wenn sie gemäß den Anweisungen des Herstellers angewendet werden.

Du solltest jedoch vor der Einnahme von Kreatin immer mit Ihrem Arzt sprechen. Das Starten mit einem Kreatin Supplement beinhaltet normalerweise eine „Ladephase“, in der in den ersten 5 Tagen viel Kreatin eingenommen wird.

Anschließend wird die reguläre Menge eingenommen. Bei Kreatin ist es wichtig, viel Wasser zu sich zu nehmen. Dabei spricht man von bis zu 3,5 Liter pro Tag, sonst kann es zu Leberschäden kommen.

Nahrungsergänzungsmittel sind einer der wichtigsten Bestandteile von Fitness und dennoch werden sie von Anfängern oft missverstanden. Wenn Ergänzungen richtig eingenommen werden, gibt es wenig bis gar keine negativen Auswirkungen und viele Vorteile.

Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button